SPIEGEL ONLINE
20.12.2012
 
Trauer um Ex-Minister
Struck erhält Ehrengeleit der Bundeswehr
REUTERS
Mit militärischen Ehren wird die Bundeswehr den verstorbenen Peter Struck verabschieden. Die Truppe plant derzeit mit der Familie des früheren Verteidigungsministers die Beerdigung. Zur Trauerfeier wird neben anderen Top-Politikern auch Kanzlerin Merkel erwartet.
Berlin - Die Bundeswehr bereitet für den verstorbenen Verteidigungsminister Peter Struck gemeinsam mit der Familie des SPD-Politikers eine Trauerfeier mit militärischen Ehren vor. Vermutlich wird die Zeremonie, die Militärs nennen es ein Ehrengeleit, in der Heimatstadt von Struck im niedersächsischen Uelzen stattfinden. Dies verlautet aus Bundeswehr-Kreisen, ein Termin steht bisher jedoch nicht fest.
Der SPD-Politiker war am Mittwoch im Alter von 69 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Struck hatte das Verteidigungsministerium in der Zeit von 2002 bis 2005 geleitet und galt bei den Vertretern der Truppe als äußerst beliebt.
Erwartet wird, dass zu der Trauerfeier neben vielen Regierungsmitgliedern von Verteidigungsminister Thomas de Maizière bis zu Kanzlerin Angela Merkel auch die Führungsebene der SPD und einige Gäste aus dem Ausland erscheinen werden. Die Bundeswehr unterstützt die Familie bei der Organisation der Feier, ausrichten wird die Zeremonie aber die Familie selbst.
Die Bundeswehr würde für eine Trauerfeier ein sogenanntes Großes Ehrengeleit stellen, bei dem Soldaten den Sarg tragen und eine Bundeswehrkapelle spielen würde. Auf Wunsch der Angehörigen kann der Sarg von Struck auch mit einer deutschen Fahne geschmückt werden, zudem wäre eine Rede des Nachfolgers von Struck oder von ihm nahestehenden SPD-Politikern möglich, hieß es in Berlin.
Traditionell wird bei Trauerfeiern für ehemalige Wehrminister wie auch bei gefallenen Soldaten das Militärlied "Ich hatte einen Kameraden" des Komponisten Friedrich Silcher gespielt. Zusätzlich kann sich die Familie weitere Musikstücke auswählen, die zu Ehren des bei den Soldaten bis heute beliebten Ex-Ministers gespielt würden. Zuletzt hatte die Bundeswehr eine solche Feier für den Ex-Minister Georg Leber ausgerichtet, der im August 2012 verstorben war.
 
Zum Thema:
 Zum Tod von Peter Struck: Rocker, Raubauz, Menschenfreund
 Ex-Verteidigungsminister und Fraktionschef: Peter Struck ist tot
 Reaktionen: "Ein Typ mit Ecken und Kanten"
» MEHR POLITIK
» ZURÜCK ZUR HOMEPAGE
» ARTIKEL VERSENDEN
 
SUCHE IN SPIEGEL MOBIL
Politik | Wirtschaft | Börse | Panorama | Sport | Kultur | Wissenschaft | Gesundheit | Netzwelt | Uni | KarriereSPIEGEL | Schule | Reise | Auto | Wetter | Ticker | Fotostrecken | Video | English Site | manager-magazin.de
» Zum mobilen RSS
» NACH OBEN
© SPIEGEL ONLINE
Impressum Alle Rechte vorbehalten