SPIEGEL ONLINE
01.01.2013
 
Paris
Räuber überfallen Apple-Store
DPA
Sie kamen nach Ladenschluss und sie waren bewaffnet: Vier Unbekannte haben in Paris einen Apple-Store überfallen. Sie erbeuteten offenbar Ware im Wert von mindestens mehreren hunderttausend Euro.
Paris - Bei einem Überfall auf einen Apple-Store in Paris haben Unbekannte am Silvesterabend wohl fette Beute gemacht. Die vier bewaffneten Männer überfielen Polizeiangaben vom Dienstag zufolge nach Ladenschluss einen Angestellten in dem Laden hinter der Opéra Garnier im Zentrum der französischen Hauptstadt.
Aus einem Lastwagen mit Lieferungen für das Geschäft seien Computer und Material gestohlen worden. Unklar blieb zunächst, ob auch Ware aus dem Apple-Store selbst geklaut wurde. Die Polizei wollte den Schaden nicht beziffern, nach einem Bericht der Zeitung "Le Parisien" soll die Beute mehr als eine Million Euro wert sein. Die Polizeipräfektur bezeichnete dies als "verfrühte Angabe".
Der Filialleiter sei noch mit der Inventur beschäftigt, hieß es. Die Täter hatten die Apple-Produkte einfach in einen vor der Filiale geparkten Lastwagen geladen. Der Mitarbeiter wurde bei dem Überfall leicht verletzt.
 
Zum Thema:
 Apple-Chef Tim Cook: Gehalt um 374 Millionen Dollar gekürzt
 Neue Gadgets: Fotogriff fürs iPhone, W-Lan-Futter für Fiffi
 Apple, Amazon, Google und Facebook: Neue Fronten im Kampf der Tech-Titanen
» MEHR WIRTSCHAFT
» ZURÜCK ZUR HOMEPAGE
» ARTIKEL VERSENDEN
 
SUCHE IN SPIEGEL MOBIL
Politik | Wirtschaft | Börse | Panorama | Sport | Kultur | Wissenschaft | Gesundheit | Netzwelt | Uni | KarriereSPIEGEL | Schule | Reise | Auto | Wetter | Ticker | Fotostrecken | Video | English Site | manager-magazin.de
» Zum mobilen RSS
» NACH OBEN
© SPIEGEL ONLINE
Impressum Alle Rechte vorbehalten