SPIEGEL ONLINE
26.02.2013
 
Südafrika
Forscher finden Eselfleisch in Rinderhack
DPA
Pferde-Lasagne? Papperlapapp! Es geht noch viel schlimmer: In Südafrika haben Forscher nun ebenfalls Burger und Würste aus Rinderhack untersucht. Sie fanden Spuren von Büffel-, Ziegen- und Eselfleisch.
Johannesburg - Nicht nur in Europa werden Hackprodukte mit Billigfleisch gestreckt. In Südafrika haben Ernährungswissenschaftler nun ebenfalls Burger und Würste untersucht, die aus Rindfleisch bestehen sollten - und darin Büffel-, Esel- und Ziegenfleisch gefunden.
Die Untersuchung haben drei Professoren der Stellenbosch-Universität durchgeführt. Sie fanden in 99 von 139 Proben Anteile an nicht deklariertem Fleisch. Ebenfalls nicht ausgewiesen: Schweinefleisch (in 37 Prozent der Proben) und Hühnchenfleisch (23 Prozent).
"Die Studie belegt, dass Falschangaben bei verarbeiteten Fleischprodukten in Südafrika gang und gäbe sind", sagte Louwrens Hoffman, einer der Autoren der Studie. "Das hat ökonomische, religiöse, ethische und gesundheitliche Auswirkungen."
Pferdefleisch sei nicht gefunden worden.
» MEHR WIRTSCHAFT
» ZURÜCK ZUR HOMEPAGE
» ARTIKEL VERSENDEN
 
SUCHE IN SPIEGEL MOBIL
Politik | Wirtschaft | Börse | Panorama | Sport | Kultur | Wissenschaft | Gesundheit | Netzwelt | Uni | KarriereSPIEGEL | Schule | Reise | Auto | Wetter | Ticker | Fotostrecken | Video | English Site | manager-magazin.de
» Zum mobilen RSS
» NACH OBEN
© SPIEGEL ONLINE
Impressum Alle Rechte vorbehalten