SPIEGEL ONLINE
27.02.2013
 
Kreative Schmuggler
Polizei konfisziert Marihuana-Kanone
FOTOSTRECKE
Von mexikanischen Drogenschmugglern ist man ja einiges gewohnt: Ausgeklügelte Tunnel gehören für Fahnder im US-Grenzgebiet fast schon zum Alltag. Nun haben Ermittler eine besondere Vorrichtung beschlagnahmt.
Mexicali - Die Polizei in der mexikanischen Grenzstadt Mexicali hat einen ungewöhnlichen Fang gemacht: Ermittler beschlagnahmten eine selbstgebaute Kanone, mit der Marihuana-Päckchen über die Grenze in die USA geschossen wurden.
Laut Polizei bestand die Kanone aus einem Plastikrohr und einem Metalltank. Die benötigte Druckluft wurde mit Hilfe eines Automotors produziert. Die Geschosse wogen demnach teilweise mehr als 13 Kilogramm. Im Dezember hatten amerikanische Fahnder auf US-Boden Marihuana-Päckchen gefunden, die offensichtlich mit der Kanone abgefeuert worden waren.
Drogenschmuggler werden immer kreativer, um die gestiegenen Sicherheitsvorkehrungen an den Grenzen zu umgehen. Sie nutzten auch schon U-Boote und Ultraleichtflugzeuge für den Transport des Rauschgifts. Tunnel sind an der Grenze zu den USA keine Seltenheit. Ende des vergangenen Jahres hatten Schmuggler sogar versucht, den Grenzzaun mit Hilfe einer Rampe im Auto zu überqueren. Sie scheiterten kläglich.
FOTOSTRECKE

 
Zum Thema:
 Neue Methode: Drogenschmuggler benutzen Marihuana-Kanone
 Mit Rampe: Schmuggler wollten Auto über Grenzzaun fahren
 Norden von Mexiko:: Mindestens 22 Menschen sterben bei Gefängnisrevolte
 Entführte mexikanische Musiker: Polizei findet 17 Leichen in Brunnen
 Mexiko: Mehrere Festnahmen nach Vergewaltigung von Touristinnen
» MEHR PANORAMA
» ZURÜCK ZUR HOMEPAGE
» ARTIKEL VERSENDEN
 
SUCHE IN SPIEGEL MOBIL
Politik | Wirtschaft | Börse | Panorama | Sport | Kultur | Wissenschaft | Gesundheit | Netzwelt | Uni | KarriereSPIEGEL | Schule | Reise | Auto | Wetter | Ticker | Fotostrecken | Video | English Site | manager-magazin.de
» Zum mobilen RSS
» NACH OBEN
© SPIEGEL ONLINE
Impressum Alle Rechte vorbehalten